Spiraldynamik

Foto2-Helene

Spiraldynamik ist ein anatomisch begründetes funktionelles Bewegungs- und Therapiekonzept zur Wiederherstellung von ökonomisch koordinierten Bewegungsabläufen. Es werden ganzheitlich natürliche Bewegungen geschult, um Abnutzungen, Verletzungen oder Schmerzen, aufgrund einseitiger Belastung von Strukturen (Gelenke, Bänder, Muskeln etc.), zu behandeln und vorzubeugen. Grundlage jeder spiraldynamischen Therapie ist der funktionelle Befund, der Zusammenhänge zwischen dem Bewegungsverhalten und den Beschwerden der PatientInnen sucht. Die von Natur aus vorgegebenen Haltungs- und Bewegungsmuster sollen in der Therapie neu- bzw. wiedererlernt und eigenverantwortlich in den individuellen Alltag integriert werden. Spiraldynamik ist eine Bewegungslehre, eine Gebrauchsanweisung für den Körper von Kopf bis Fuß.

www.spiraldynamik.com